Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Brunner und Stapf unter den besten Acht

Vienna Stapf (links) und Emma Brunner überzeugten beim nationalen U17-Turnier in Mülheim an der Ruhr Foto: Privat

Vienna Stapf (links) und Emma Brunner überzeugten beim nationalen U17-Turnier in Mülheim an der Ruhr
Foto: Privat

Fechterinnen des FC Würth Künzelsau in Mülheim a.d.R. erfolgreich – Stapf startet bei Europameisterschaften

Beim nationalen Ranglistenturnier in Mülheim an der Ruhr haben Emma Brunner und Vienna Stapf vom Fecht-Club Würth Künzelsau mit den Plätzen drei und sieben überzeugt. In der Vorrunde konnten beide fünf ihrer sechs Gefechte für sich entscheiden. Mit sicheren Siegen gelangten sie anschließend bis ins Achtelfinale. Dort besiegte Stapf Annette Kramer aus Eislingen mit 15-9 Treffern, Brunner setzte sich mit dem gleichen Ergebnis gegen Johanna Kerschbaum aus Koblenz durch. Christine Weber, dritte Künzelsauer Fechterin unter den besten 16 verlor ihr Gefechte gegen Alina Hornak aus Tauberbischofsheim knapp mit 12-15 und belegte Rang zehn.

Im Viertelfinale ging Vienna Stapf dann gegen Ylvi Schillinger aus Tauberbischofsheim auf die Planche und verlor am Ende mit 10-15. „Schade, Vienna hätte das Gefecht auf jeden Fall gewinnen können“ sagte Trainer Vadym Shturbabin. „Einige Entscheidungen des Obmanns waren für uns nicht nachzuvollziehen“.

Emma Brunner führte in ihrem Viertelfinale gegen Célina Treffkorn bereits mit 10-5 Treffern, ehe sie sich an der Hüfte verletzte. Nach der fünfminütigen Behandlungspause war ihr deutlich anzusehen, dass sie sich nicht mehr richtig bewegen konnte. Treffkorn setzte Treffer um Treffer, holte auf und konnte zum 14-14 ausgleichen, so dass der letzte Punkt entscheiden musste. Mit einem unter Schmerzen durchgeführten Angriff gelang Emma Brunner der vielumjubelte Siegtreffer. „Emma hat das Gefecht bestimmt. Nach Auftreten der Verletzung war sie sichtlich gehandicapt. Klasse, dass sie trotzdem noch gewonnen hat“ sagte Sportdirektor Dominik Behr im Anschluss. Zum Halbfinale trat Brunner dann nicht mehr an.

Stapf fährt zur Europameisterschaft
Während Brunner in den kommenden Wochen ihre Verletzung auskurieren wird, geht es für Vienna Stapf in die unmittelbare Vorbereitung auf die Europameisterschaften in Sotchi, für die sich die 16-jährige Schülerin des Schlossgymnasiums qualifiziert hat. Abreise mit der U17-Nationalmannschaft ist der 28. Februar. Der Einzelwettkampf findet dann am 4. März statt, 2 Tage später folgt dann die Entscheidung im Team.
07.02.2018 FC Würth Künzelsau, Dominik Behr



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Anschrift

Württembergischer
Fechterbund e.V.
Geschäftsstelle
Hauptstr. 51
73054 Eislingen/Fils

E-Mail:
info@fechten-wue...

www.uhlmann-fechtsport.com www.allstar.de www.ruku-stuttgart.de


ITOGETHER * Württembergischer Fechterbund e.V. - Haupstraße 51 - 73054 Eislingen/Fils - Fechten Fechterbund Baden-Württemberg - Florett Degen Säbel Kampfrichter Fechtkunst Präsidium Organe Trainer Trefferanzeige