Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Starker Auftritt beim Heimspiel

Das Bild zeigt die Medaillengewinner der A-Jugend mit Carmen Würth, Maria Würth, Bernd Kaufmann, stellvertretender Vorsitzender der Sparkasse Hohenlohekreis und Ulrich von Buch, Präsident des Württembergischen Fechterbundes. Foto: Linke

Das Bild zeigt die Medaillengewinner der A-Jugend mit Carmen Würth, Maria Würth, Bernd Kaufmann, stellvertretender Vorsitzender der Sparkasse Hohenlohekreis und Ulrich von Buch, Präsident des Württembergischen Fechterbundes.
Foto: Linke

Beim Sparkassen-Cup bleiben sieben von zehn Titel in Künzelsau – Ehrung der EM-Teilnehmer

Bei der 15. Austragung des Sparkassen-Cups starteten wieder mehr als 150 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet und bescherten dem ausrichtenden FC Würth wieder ein starkes Teilnehmerfeld.

Auch in diesem Jahr galt es für die Teilnehmer der C-Jugend, D-Jugend und E-Jugend sowie bei den Bambini neben dem Fechtwettkampf einen allgemeinsportlichen Teil mit Koordinationsparcours, Seilspringen und Fechtwand zu bewältigen. Die Ergebnisse beider Teile gingen in die Wertung ein, je nach Altersklasse in unterschiedlicher Gewichtung.

„Um ein erfolgreicher Fechter zu werden, braucht es viele Fähigkeiten, unter anderem muss man schnell und beweglich sein, sollte eine gute Koordination haben und präzise treffen können. Diese Dinge lassen sich in der Kindheit am besten ausbilden. Um den Sportlern die Wichtigkeit dieser Fähigkeit verständlicher klar zu machen, haben wir uns entschlossen, sie auch im Wettkampf abzuprüfen.“ erläutert Sportdirektor Dominik Behr das Konzept des Turniers. Zudem gab es auch in diesem Jahr beim Fechtteil keine Ausscheider nach der Vor- und Zwischenrunde, so dass alle Starter viele Gefechte absolvierten. Am Ende kamen knapp 800 Duelle zustande, die an den beiden Tagen ausgetragen wurden. Trotz dieser großen Anzahl an Gefechten, lief die Organisation gewohnt reibungslos, was wieder an der großen Zahl an freiwilligen Helfern lag.

In der Gesamtwertung gab es insgesamt sieben Künzelsauer Sieger. Emma Brunner, Jana Kus und Annika Lutz bei den Damen sowie Eduard Wintergoller, Eric Gauss, Kai Dünger und Till Schmierer standen am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen. „Unsere Sportler haben in heimischer Halle gute Leistungen gezeigt. Die Ergebnisse sind der verdiente Lohn dafür“ freute sich Trainer Michael Gäbelein.

Vor den Finalgefechten der A-Jugendlichen wurden die mit zwei Bronzemedaillen dekorierten EM-Teilnehmer des FC Würth, Madeleine Becker Anna-Lena Bürkert, Lisa Gette, Julika Funke und Francesca Siegel, sowie Trainer Vadym Shturbabin von Prof. Dr. Dr. h. c. Harald Unkelbach, Präsident des Fecht-Clubs Würth Künzelsau und Ulrich von Buch, Präsident des Württembergischen Fechterbundes geehrt. Bürkert bedankte sich stellvertretend für alle Sportlerinnen und Sportler des Vereins bei Carmen Würth für die jahrelange Unterstützung der Adolf Würth GmbH & Co. KG und überreichte ihr einen Blumenstrauß.

Bereits in gut zwei Monaten findet das nächste große nationale Fechtturnier in Künzelsau statt. Am 27. und 28.Mai ermitteln dann die A-Jugendlichen (unter 17 Jahren) ihre neuen deutschen Meister. Die aktuelle Form stimmt, so dass sich die Künzelsauer Sportler auch dafür einiges vorgenommen haben. „Wir wollen sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft Medaillen gewinnen“ nennt Behr die Ziele.

Die Künzelsauer Finalplatzierungen im Überblick:
Damensäbel
A-Jugend: 2. Madeleine Becker, 3. Vienna Stapf, 5. Annika Lechel
Jg. 2002/2003: 1. Emma Brunner, 2. Annika Lechel, 4. Nadja Tuncer
Jg. 2004/2005: 4. Céline Schniepp, 6. Kora Hartmann, 7. Lilli Rosa Walter, 8. Lena Stemper
Jg. 2006/2007: 1. Jana Kus, 8. Annabell Krause
Bambini: 1. Annika Lutz, 4. Mia-Letizia Carle, 6. Felicitas Eben von Racknitz

Herrensäbel
A-Jugend: 1. Eduard Wintergoller, 2. Timon Funke, 3. Marius Stitz, 7. Michel Heins
Jg. 2002/2003: 1. Eric Gauss, 3. Samuel Krause
Jg. 2004/2005: 7. Florian Lutz
Jg. 2006/2007: 1. Karl Dünger, 2. Leon Schniepp, 3. Chris Lang, 4. Nils Funk, 5. Ilias Mujcic, 7. Colin Gommel
Bambini: 1. Till Schmierer, 3. Adrian Donath
15.03.2017 FC Würth Künzelsau, Dominik Behr


Bildergalerie Bildergalerie



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Anschrift

Württembergischer
Fechterbund e.V.
Geschäftsstelle
Hauptstr. 51
73054 Eislingen/Fils

E-Mail:
info@fechten-wue...

www.uhlmann-fechtsport.com www.allstar.de www.ruku-stuttgart.de


ITOGETHER * Württembergischer Fechterbund e.V. - Haupstraße 51 - 73054 Eislingen/Fils - Fechten Fechterbund Baden-Württemberg - Florett Degen Säbel Kampfrichter Fechtkunst Präsidium Organe Trainer Trefferanzeige